• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Spielplan (Wochenende)

    Termine

     

    Damen I | Bayernliga, 2019/2020
    Spielnummer: 20020073

    LiveTicker zum aktuellen Spiel der Damen I

    HC Erlangen gegen Damen I

    am 07.12.2019 um 15:30 Uhr

    Ort: Karl-Heinz-Hiersemann Halle, Schillerstraße 56, 91054 Erlangen
    Spielart: Saison

     

    Beim Topteam alles reinwerfen

    Haspo-Damen sind in Erlangen gegen den Tabellenzweiten klarer Außenseiter

    Im letzten Auswärtsspiel des Jahres haben die Bayernliga-Damen von Haspo Bayreuth eine echte Monsteraufgabe vor sich. Am Samstag gastiert die Mannschaft von Trainer Udo Prediger um 15.30 Uhr beim Tabellenzweiten HC Erlangen.

    Die Mittelfränkinnen haben mit 18:2 Punkten nur einen Zähler weniger auf dem Konto als Spitzenreiter HSG Würm-Mitte, bei dem sie auch ihre bisher einzige Niederlage einstecken mussten. Und die fiel mit 23:26 relativ knapp aus. Die aktuell auf Rang acht (10:10 Punkte) stehenden Bayreutherinnen treten also als klarer Außenseiter an. Noch verstärkt wird diese Rollenverteilung durch die bisher maue Auswärtsbilanz der Haspo-Damen. In den bisherigen vier Partien auf fremdem Terrain hatten sie nämlich immer das Nachsehen. Besonders aufpassen muss die Haspo-Defensive auf Franziska Peschko, die mit 94 Toren in zehn Spielen insgesamt zwar einen Treffer weniger erzielt hat als Christina Schredl (HSG Freising-Neufahrn), jedoch mit 9,4 Toren pro Partie den besten Durchschnitt der Liga vorweisen kann.

    Grundlage dafür muss eine aktive Abwehrarbeit sein. Diese wird jedoch erschwert durch die Ausfälle von Kapitänin Kim Koppold und Laura Brahm, die beide privat verhindert sind. Zudem fehlt Julia Dörfler weiterhin verletzungsbedingt. Dass die Erlangerinnen aber auch zu Hause nicht immer souverän auftreten, zeigte das jüngste Heimspiel. Gegen den MTV Stadeln lagen sie zur Pause 10:13 zurück und entschieden die Partie erst in den letzten zehn Minuten zu ihren Gunsten.

    Und trotzdem: „Wir wissen, wie schwer es in Erlangen wird“, sagt Haspo-Trainer Prediger. „Wir wollen alles reinwerfen, was wir haben, und gucken, was bei diesem Topteam für uns geht.“ds


    Nordbayerischer Kurier vom Freitag, 6. Dezember 2019, Seite 29