• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Spielplan (Wochenende)

     

    Damen I | Bayernliga, 2019/2020
    Spielnummer: 20020112

    LiveTicker zum aktuellen Spiel der Damen I

    HSG Freising-Neufahrn gegen Damen I

    am 02.02.2020 um 14:30 Uhr

    Ort: Sporthalle Freising Luitpoldanlage, Luitpoldanlage, 85356 Freising
    Spielart: Saison

    Vorbericht lesen

    Halbzeitergebnis: 8:17

    Ergebnis: 24:33

     

    Bärenstarke Haspo-Defensive der Schlüssel

    Bayreutherinnen landen mit 33:24 bei Freising-Neufahrn zweiten Auswärtssieg in Folge

    Lange hatten die Damen von Haspo Bayreuth auf den ersten Auswärtssieg der Bayernligasaison warten müssen, nun gelang ihnen gleich der zweite in Folge. Mit 33:24 (17:8) bei der HSG Freising-Neufahrn glichen sie ihr Punktekonto erneut aus und machten damit die 25:26-Heimniederlage gegen TSV Haunstetten II wett. Dank des Erfolgs festigte die Mannschaft von Haspo-Trainer Udo Prediger ihren achten Platz und hat nun sechs Punkte Vorsprung auf Rang zehn, den ersten möglichen Abstiegsrang.

    Mit Ausnahme des 0:1 lagen die Bayreutherinnen nie zurück. Sie übernahmen von Beginn an das Kommando und erspielten sich über 5:1 und 10:3 ein komfortables 12:4 nach 22 Minuten. Die 17:8-Pausenführung war der bis dahin größte Vorsprung.

    Grundlage dafür war eine bärenstarke 3:2:1-Defensive, in der Hanna Duchon auf der Spitze gute Arbeit leistete und sich der Innenblock mit Kapitänin Kim Koppold sowie Vera Kutzschmar und Katrin Lindner stabil zeigte. Aus Ballgewinnen resultierten leichte Kontertore und ein dadurch immer weiter anwachsender Vorsprung. Zudem zeichnete sich Haspo-Torhüterin Antonia Goetjes mit einigen starken Paraden aus.

    Auch im zweiten Durchgang stellte Haspo die klar dominierende Mannschaft, so dass den Gastgeberinnen zwischenzeitlich sogar ein Debakel drohte. Beim 25:12 in Minute 42 waren bereits die allerletzten Zweifel am Bayreuther Auswärtssieg beseitigt. Ob des deutlichen Spielstands konnte Trainer Prediger munter durchwechseln und allen Spielerinnen Einsatzzeit geben. Dennoch brachte Haspo den Erfolg souverän ins Ziel, Freising betrieb nur noch ein bisschen Ergebniskosmetik.

    Dementsprechend glücklich war man anschließend im Bayreuther Lager. „Das war heute schon ein Big Point, da wir nun erst einmal ein beruhigendes Polster zur Abstiegszone haben. Aber vor allem die Art und Weise, wie die Mädels das heute gemacht haben, stimmt mich sehr zufrieden“, sagte Udo Prediger nach dem Spiel.

    Somit können die Bayreutherinnen am kommenden Samstag noch ein Stück gelassener auftreten, wenn ab 17.30 Uhr Spitzenreiter und Drittligaabsteiger HSG Würm-Mitte zu Gast im Schulzentrum Ost ist. Die Mannschaft aus Oberbayern liegt mit 31:1 Punkten jedoch nur einen Zähler vor dem HC Erlangen (30:2) und benötigt daher jeden Zähler im Aufstiegsrennen.

    Haspo Bayreuth: Bauer, Goetjes – Brahm (3), Dörfler (2), Kutzschmar (3), Kerling (7/2), Ruckriegel, Lindner, Eckert (4), Koppold (9/1), Duchon (5), Siebert, Wölfert. ds


    Nordbayerischer Kurier vom Dienstag, 4. Februar 2020, Seite 26