• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Termine

     

    Damen I

    Pokal: BHV 2. Runde

    LiveTicker zum aktuellen Spiel der Damen I

    ESV 1927 Regensburg gegen Damen I

    am 09.09.2017 um 15:00 Uhr

    Ort: Sporthalle, Pressecker Straße, 95213 Helmbrechts
    Spielart: Pokal

    Vorbericht lesen

    Halbzeitergebnis: :

    Ergebnis: 17:17

     

    Glanzlos in die nächste Pokalrunde

    Haspo-Damen genügt ein 27:19 gegen Helmbrechts und ein 17:17 gegen Regensburg

    Die Bayernliga-Damen von Haspo Bayreuth sind im BHV-Pokal eine Runde weiter. Beim Turnier in Helmbrechts reichte dem Drittliga-Absteiger ein 27:19-Auftaktsieg gegen den Landesligisten TV Helmbrechts und ein 17:17 gegen den ESV 27 Regensburg für den Einzug in die nächste Runde. Zufrieden war Trainer Matthias Starz dennoch nicht: „Bei so vielen technischen Fehlern und Fehlwürfen ist es ein Wunder, dass wir eine Runde weitergekommen sind.“

    Die Bayreutherinnen, die auf ihre beiden Linksaußen Kristina Hall und Hanna Duchon sowie Spielmacherin Lene Kerling verzichten mussten, taten sich ohne das gewohnte Haftmittel schwer. Gegen Helmbrechts fingen sie zwar konzentriert an, gerieten aufgrund vieler Fehler beim 10:11 aber erstmals in Rückstand. Erst in der zweiten Halbzeit wurde Haspo seiner Favoritenrolle gerecht und gewann noch ungefährdet mit 27:19.

    Nach lediglich einer halben Stunde Pause folgte dann schon das Spiel gegen den ESV 27 Regensburg, der großteils mit seiner Landesliga-Mannschaft und nur wenigen Spielerinnen aus dem Drittliga-Kader antrat. Es entwickelte sich ein zähes Spiel mit wenigen Toren, in dem die Bayreutherinnen schon früh den Ausfall von Rückraumspielerin Kim Koppold (Oberschenkelblessur) zu verschmerzen hatten. Nach einem 9:9 zur Pause dominierten die Abwehrreihen auch in Hälfte zwei. Zwar führte Haspo kurz vor Schluss mit 17:16, kassierte dann aber noch den Ausgleich. „Unsere Abwehr stand gegen Regensburg sehr gut. Es ist aber schwer, mit über 25 Fehlwürfen ein Handballspiel zu gewinnen“, bilanzierte Haspo-Co-Trainer Felix Rockenmayer nach dem zweiten Spiel. Am Ende reichte es jedoch zum Einzug in die nächste Runde, da Helmbrechts im letzten Spiel mit 16:14 gegen Regensburg gewann.

    Haspo Bayreuth: Bauer, Goetjes – Schmidt (7/4 Tore gegen Helmbrechts; 1 Tor gegen Regensburg), Stöcker (6; 5/2), Koppold (4; 0), Dörfler (3; 3), Eckert (2; 1), Schubert (2; 2), Lindner (1; 0), Opitz (1; 3), Lenhardt (1; 1), Kutzschmar (0; 1). berg


    Nordbayerischer Kurier vom Dienstag, 12. September 2017, Seite 28