• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Spielplan (Wochenende)

     

    Herren I | Bayernliga, 2019/2020
    Spielnummer: 20010080

    Herren I gegen TSV Lohr

    am 14.12.2019 um 19:30 Uhr

    Ort: Schulzentrum Ost, Äußere Badstr. 26, 95448 Bayreuth
    Spielart: Saison

    Vorbericht lesen

    Halbzeitergebnis: 15:6

    Ergebnis: 29:18

     

    Stabile Abwehr der Sieggarant

    Haspo Bayreuth feiert gegen TSV Lohr verdienten 29:18-Sieg und behauptet die Tabellenspitze

    Haspo Bayreuth überwintert an der Tabellenspitze der Bayernliga. Dank eines hochverdienten 29:18 (15:6)-Erfolgs gegen den TSV Lohr behaupteten die Bayreuther den Platz an der Sonne vor der punktgleichen TG Landshut, die das Verfolgerduell gegen den HSC Coburg II deutlich mit 33:27 für sich entschied und die Vestestädter damit auf drei Punkte distanzierte.

    Die weiteren Spiele des zwölften Spieltags verliefen ebenfalls ziemlich positiv für die Bayreuther. Denn der bis dato Tabellenzweite VfL Günzburg unterlag bei der immer stärker werdenden DJK Waldbüttelbrunn mit 23:27. Und auch die SG Regensburg zog mit 24:27 bei HT München den Kürzeren und verlor somit zunächst einmal den Anschluss zur Spitze.

    Die Bayreuther indes gingen von Beginn an sehr konzentriert zu Werke. Nach ausgeglichenen ersten Minuten behielt Haspo vom 4:3 an die Führung bis zum Ende der Begegnung und hatte schon bis zur Pause für klare Verhältnisse gesorgt, wobei es in Hälfte zwei dann doch noch einmal etwas enger wurde.

    Die Gäste aus Unterfranken fanden gegen die 3:2:1-Abwehr der Gastgeber zunächst kaum Lösungen und scheiterten, wenn sie denn doch einmal einen Weg in Richtung Haspo-Gehäuse fanden, mehrmals an Torhüter Nick Tornow. Durch erzwungene Ballgewinne kamen die Bayreuther auch über ihr Tempospiel zum Erfolg und bauten die Führung über 8:4 und 12:5 bis auf 15:6 aus. Das Ergebnis war auch in dieser Höhe verdient, da die Hausherren die robuste Lohrer Abwehr um den 96-fachen spanischen Nationalspieler Carlos Prieto und den Tschechen Lukas Horky ständig in Bewegung brachten und gute Chancen herausspielten. Ganz entschieden war die Begegnung allerdings noch nicht. Nach der Pause wechselte Haspo etwas durch und stand teilweise in ungewohnten Konstellationen auf dem Parkett. Unvorbereitete Abschlüsse und einige Fehler nutzten die Gäste clever aus und verkürzten eine Viertelstunde vor Schluss nach einem 6:1-Lauf auf 14:18, sodass noch einmal ein wenig Spannung aufkam.

    Am Ende wieder im Stile eines Spitzenreiters

    Im Stile eines Spitzenreiters fanden die Haspo-Männer darauf aber die richtige Antwort und zogen schnell wieder auf 21:14 davon, sodass die Lohrer Hoffnung im Keim erstickt wurde. Spätestens beim 26:16 – dem ersten zweistelligen Vorsprung – waren alle Zweifel beseitigt. Das 29:18 spiegelte den Spielverlauf gut wider, da Haspo bis auf die Schwächephase in der zweiten Halbzeit stetig den Ton angab und sowohl in der Abwehr stark agierte als auch im Angriff gute spielerische Lösungen fand.

    Nach der Partie zeigte sich das Trainergespann Marc Brückner und Michael Werner sehr zufrieden: „Wir sind stolz auf die Jungs, sie haben das heute super gemacht. Auch als Lohr noch einmal auf vier Tore herankam, haben sie die richtige Reaktion gezeigt und unter Beweis gestellt, dass sie das Selbstvertrauen haben, auch Schwächephasen durchzustehen. Jetzt haben sie sich die Winterpause verdient“, bilanzierte Michael Werner.

    Haspo Bayreuth: Hennig, Tornow – Wopperer (1), Luber (1), Schreibelmayer (9), Nicola (5/3), Baldauf (1), Berthold, Fehring (2), Neumann, Saborowski (3), Meyer-Siebert, Berghammer (3), Goeritz (4). ds

    Nordbayerischer Kurier vom Montag, 16. Dezember 2019, Seite 25

    Videos gibt es auf YouTube bei: https://www.youtube.com/user/rrbth
    1. Halbzeit: https://youtu.be/LjZ34Tqlku0
    2. Halbzeit: https://youtu.be/FAbmri8fjX4
    Trainergespräch: https://youtu.be/V3wCC2orSeE