• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Termine

    Rückblick auf den 3. Spieltag der 3. Liga (Frauen Ost): Debakel für den Meisterschaftsfavoriten

    07.10.2015

    Der am häufigsten genannte Meisterschaftsfavorit in der 3. Bundesliga Ost der Frauen ist auch nach dem dritten Spieltag noch sieglos.

    Nach einem spielfreien Wochenende und einem Unentschieden erlebte der HSV Marienberg bei der zweiten Mannschaft des Bundesligisten HSG Blomberg-Lippe mit 15:32 (9:15) sogar ein Debakel. Nach dem Ausfall von drei ausländischen Leistungsträgerinnen konnten die ambitionierten Sachsen (Kracmanova 6/3) nur sieben Feldspielerinnen aufbieten, während bei der Bundesliga-Reserve (Oehme 7) auch die lange verletzte Bundesligaspielerin Lisa Bormann-Rajes (4) zum Einsatz kam.

    Eindeutig war auch der Sieg des SV Germania Fritzlar (Horn 7) beim HC Frankfurt/Oder (Dürrwald 8) mit 30:19 (15:8).

    Spannung bot somit neben dem 28:28 zwischen Haspo Bayreuth und HC Leipzig II nur der 24:22 (12:13)-Sieg der HSG Union Halle gegen den Berliner TSC. Acht Mal wechselte die Führung, ehe die Gastgeberinnen nach drei Toren in Folge zum 20:18 (46.) vor allem dank der Treffsicherheit von Josephine Loebig (9) bis zum Schluss die Nase vorn behielten. Die Berlinerinnen (Höbbel 6/2) sind am 17. Oktober nächster Gastgeber für Haspo.

    es
    Nordbayerischer Kurier vom Dienstag, 6. Oktober 2015