• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Termine

    Gute Standortbestimmung der mB und mA in Pilsen: jeweils ein Sieg und drei Niederlagen

    27.08.2015

    Beim Partnerverein Talent Pilsen nahmen die beiden Bayernliga-Jugendmannschaften von Haspo Bayreuth an einem internationalen Turnier teil. Durch Urlaub und Verletzungen personell geschwächt, feierten B- und A-Jugend nur jeweils einen Sieg in vier Spielen. Doch war die Teilnahme für die Bayreuther eine gute Standortbestimmung.

    Die männliche B-Jugend von Haspo hielt gegen den slowakischen Meister Presov lange mit und verlor ein wenig unglücklich mit 18:20. In der zweiten Partie (jeweils 2x25 Minuten) gab es dann aber gegen den jüngeren Jahrgang des EHV Aue einen überzeugenden 23:14-Erfolg.

    Gegen HIB Graz konnte Haspo ein Zwischentief in der zweiten Halbzeit nicht mehr wettmachen – 18:21. Im Duell mit dem späteren Turniersieger Talent Pilsen verließen die mit nur neun Feldspielern angetretenen Bayreuther am Ende die Kräfte, und so musste man sich auch dem Gastgeber beim 20:24 geschlagen geben.

    Die männliche A-Jugend der Bayreuther war nur mit acht Feldspielern angereist; zudem verletzte sich Klima gleich im ersten Spiel gegen Pilsen. Trotz der noch nicht erfolgten Integration von Höpp (kam aus Coburg) und Franz (pausierte vergangene Saison) zeigte die Mannschaft eine gute Leistung und gewann verdient mit 28:24. Im Duell mit Presov, das mit großem Kader besser wechseln konnte, wurde ein deutlicher Halbzeitrückstand fast aufgeholt, doch dann ließen Kraft und Konzentration nach, was zur 24:27-Niederlage führte.

    Am zweiten Tag hatten sich die Bayreuther gegen den Bundesligisten EHV Aue viel vorgenommen und lagen auch spielerisch auf gleicher Höhe mit den Sachsen. Aber bereits in diesem Spiel zeigte sich deutlich der Kräfteverschleiß. Am Ende verlor man mit 17:23. Gegen den ebenfalls in der Bundesliga spielenden TV Hüttenberg, der zuvor seine Partien alle dominiert hatte, war eine Niederlage unvermeidlich. Mit den letzten Reserven brachte Haspo dieses Spiel über die Runden und kassierte eine 9:21-Niederlage.

    aba
    Nordbayerischer Kurier vom Donnerstag, 27. August 2015