• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Termine

    Letzter Test vor heimischer Kulisse

    26.08.2015

    Das letzte Testspiel vor heimischer Kulisse steht für Haspo Bayreuth heute (20.30 Uhr) im Schulzentrum Ost an. Gegner ist Landesligist TV Helmbrechts. In die Herren-Bayernliga starten die Bayreuther dann in gut drei Wochen beim HC Erlangen II.

    Für Haspo beginnt heute zudem die letzte Testspielserie vor der Punkterunde. Dabei geht es am Wochenende zum gut besetzten Turnier beim SV 04 Plauen-Oberlosa, bei dem man auf gleich vier mitteldeutsche Oberligisten treffen wird. Ein Wochenende später ist Haspo dann in der ersten Runde des BHV-Pokals gefordert. Hier wird sich der Kreis zum heutigen Testspiel schließen, denn die Auslosung ergab, dass man neben dem TS Lichtenfels (Bezirksoberliga) dann erneut auf den TV Helmbrechts treffen wird. „Zu dem Zeitpunkt, als wir das Testspiel ausgemacht haben, war die Pokalauslosung noch nicht raus. Wir hätten aber auch gegen Helmbrechts getestet, wenn wir es gewusst hätten, da wir Spielpraxis sammeln müssen“, stellte Haspo-Trainer Mathias Bracher aus seinem Urlaub klar.

    Tatsächlich dürfte der letztjährige Bayernliga-Dritte gegen den TVH beim eigenen Positionsangriff vor die eine oder andere Aufgabe gestellt werden. Der aus fast ausschließlich eigenen Nachwuchsspielern bestehenden Helmbrechtser Mannschaft eilt nämlich der Ruf voraus, recht offensiv und dabei auch aggressiv zu verteidigen. „Gegen eine aggressive Abwehr ist es erst recht wichtig, die Schnittstellen glaubhaft zu attackieren. Das haben wir in Waldbüttelbrunn leider noch nicht durchgehend geschafft“, sagte Interimstrainer Bernhard Müller. Außerdem verfügt der letztjährige Tabellensiebte der Landesliga Nord über einen sehr beweglichen Rückraum, den Spielmacher Benjamin Aust auch zumeist hervorragend einzusetzen weiß.

    6:0-Abwehrformation kann sich beweisen

    So dürfte bei Haspo auch wieder die neue 6:0-Abwehr in den Fokus rücken. Arbeitete die neue Formation am Samstag gegen die SG/DJK Rimpar II (22:16) schon recht gut, so konnte man die wurfgewaltigen Waldbüttelbrunner nicht effektiv vom Torewerfen abhalten. Deshalb sagt Müller auch: „Da muss noch an der Absprache gearbeitet werden. Erste gute Ansätze kann man aber schon erkennen.“

    Mit welcher Aufstellung Haspo heute antritt, wird sich wohl erst kurz vor Spielbeginn herausstellen. Urlaubsbedingt fehlen die beiden Kreisläufer Sebastian Schmidt und Steffen Tscheuschner. Ob man bei Rückraumspieler Michael Neumaier (Knieprobleme) ein Risiko eingehen und ihn einsetzen wird, darf bezweifelt werden. Hinter dem Einsatz von Kreisläufer Yannick Berghammer (Grippe) steht ein dickes Fragezeichen. So werden wohl wieder zahlreiche aktuelle und letztjährige A-Jugendspieler vermehrt zum Einsatz kommen. berg

    Haspo Bayreuth: Wittmann, Lehnard, Kropf; S. Berghammer, Schalk, Neumaier (?), Hoffmanns, Meyer-Siebert, Schreibelmayer, Herrmannsdörfer, Hümpfer, Hauenstein, Woitaschik, Saborowski, Y. Berghammer (?).

    Nordbayerischer Kurier vom Mittwoch, 26. August 2015, Seite 28