• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Termine

    Duell gegen Ligakonkurrenten: Haspo-Herren gastieren bei Blitzturnier in Waldbüttelbrunn / Bernhard Müller übernimmt für zwei Wochen das Traineramt

    21.08.2015

    In knapp vier Wochen startet Haspo Bayreuth mit der Partie gegen den HC Erlangen II (13. September) in die neue Saison der Herren-Bayernliga. Die heiße Phase der Vorbereitung läutet der letztjährige Tabellendritte mit einem Turnier in Waldbüttelbrunn ein.

    Nach einer rund zweiwöchigen Pause mit individuellen Trainingseinheiten stehen für die Mannschaft von Trainer Mathias Bracher zusätzlich zu den bis zu fünf Trainingseinheiten pro Woche auch Testspiele im Vordergrund. Schließlich muss jetzt vermehrt an der spieltaktischen Ausrichtung in Abwehr und Angriff gearbeitet werden: „Wir sind gerade dabei, noch eine zweite Abwehrvariante neben unserer erfolgreichen 5:1-Abwehr einzustudieren“, macht Bracher aus seinen Trainingsplänen kein Geheimnis. Daher wird wohl auch das nun anstehende Blitzturnier beim Meisterschaftsfavoriten und Ligakonkurrenten DJK Waldbüttelbrunn ein wichtiger Bestandteil dieser Trainingsarbeit werden.

    Bei einer Spielzeit von zweimal 25 Minuten trifft Haspo am Samstag ab 11:50 Uhr in der Waldbüttelbrunner Ballsporthalle erst auf Ligakonkurrent SG/DJK Rimpar II, ehe entweder im Finale um 15 Uhr oder im Spiel um Platz drei um 13:40 Uhr die gastgebende DJK oder Hessenligist Kahl/Kleinostheim wartet. Damit kommt es im ersten Spiel zum Aufeinandertreffen mit der einzigen Mannschaft, die Haspo Bayreuth in der vergangenen Rückrunde eine Niederlage beibringen konnte. Dabei gewannen die Rimparer im Bayreuther Schulzentrum Ost mit 32:28 und verhinderten so ein perfektes Spieljahr 2015. Ebenso könnte es zum Duell mit dem letztjährigen Vizemeister Waldbüttelbrunn kommen. Die Unterfranken haben sich unter anderem mit dem ehemaligen Lohrer Toptorschützen Bohuslav Zeleny zusätzlich verstärkt und wollen nun nach mehreren Vizetiteln in Folge endlich zum ganz großen Wurf in der Bayernliga ansetzen.

    „Uns erwartet ein gutklassig besetztes Turnier, nach dem wir bereits erstmals etwas abschätzen können, wo wir in der Vorbereitung stehen“, sagt Bracher. Allerdings wird Haspo nicht in Bestbesetzung antreten. Neben dem privat verhinderten Linksaußen Moritz Beck, fehlt auch der beruflich verhinderte Rechtsaußen Matthäus Woitaschik. Kreisläufer Yannick Berghammer schlägt sich mit einer Grippe herum. Außerdem werden zudem die A-Jugendlichen Yannik Meyer-Siebert sowie der zuletzt stark aufspielende Linkshänder Paul Saborowski fehlen, die zeitgleich im Trainingslager der A-Jugend in Pilsen sind. Zudem wird auch Trainer Mathias Bracher (Urlaub) nicht an der Seitenlinie stehen. Sein Vertreter ist der langjährige Bayreuther Trainer Bernhard Müller. Er wird noch bis zum 31. August auch die Trainingseinheiten der Mannschaft betreuen. Müller freut sich auf die Zusammenarbeit mit seinen ehemaligen Spielern: „Mathias hat mir genauste Instruktionen gegeben, die ich natürlich gerne umsetze. Es macht mir einfach immer wieder großen Spaß mit den Jungs zu trainieren, auch wenn die Trainingsinhalte für die Spieler sicherlich nicht immer lustig sind.“

    Haspo Bayreuth:
    Wittmann, Lehnard, Schalk, S. Berghammer, Neumaier, Hoffmanns, Schreibelmayer, Herrmannsdörfer, Hümpfer, Hauenstein, Schmidt, Tscheuschner.

    berg
    Nordbayerischer Kurier vom Freitag, 21. August 2015