• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Kooperation auch ohne EU-Förderung: Haspo dehnt Zusammenarbeit mit tschechischem Meister Talent Pilsen sogar auf Erwachsenenbereich aus

    29.05.2015



    Am Anfang stand ein Projekt der Europäischen Union, das beide Partner mit Fördergeld lockte. Zwei Jahre später ist dieser Anreiz zu Ende, aber Haspo Bayreuth und Talent Pilsen werden ihre deutsch-tschechische Zusammenarbeit trotzdem fortsetzen und sogar noch ausbauen. Die schon vor einem Jahr geäußerte Absicht wurde nun von den beiden Vereinsvorsitzenden Andreas Berghammer und Robert Micek in Pilsen schriftlich bekräftigt.

    Aktueller Anlass war das Jugendtreffen beider Vereine zum Abschluss des zweijährigen Projekts „Ziel 3 – Handball ohne Grenzen“. „Beide Vereine sind sich einig, dass die zurückliegenden zwei Jahre eine große Bereicherung für die Jugendarbeit und sehr gute Impulse für die Trainer brachte“, erklärte Berghammer. Der intensive Austausch nicht nur in der Sporthalle, sondern auch bei Gesprächen über die speziellen und durchaus unterschiedlichen Handballphilosophien beider Länder habe den Horizont für Übungsleiter und Verantwortliche auf beiden Seiten erweitert. „Daher war der nun geschlossene Kooperationsvertrag die logische Folge.“

    Beide Vereine verpflichten sich in dem Schriftstück, nicht nur den Austausch in allen Nachwuchs-Altersklassen in den kommenden Jahren fortzusetzen, sondern die Zusammenarbeit auch noch auf die Mannschaften der Erwachsenen zu erweitern. Als erster konkreter Termin wurde gleich vereinbart, dass die Bayreuther Herrenmannschaft während ihrer Vorbereitungen auf die neue Bayernligasaison vom 21. bis 23. August an einem Turnier in Pilsen teilnimmt.

    Info:
    Talent Pilsen gewann in diesem Jahr erneut die tschechische Meisterschaft der Herren und wurde mit der männlichen A- und C-Jugend jeweils Vizemeister. Weibliche Mannschaften hat der Verein nicht.

    Nordbayerischer Kurier vom Freitag, 29. Mai 2015