• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Alle HaSpo-Teams erreichen in bayerischen Qualifikationsturnieren die zweite Runde

    21.04.2015

    Vier Mannschaften von Haspo Bayreuth starteten am vergangenen Wochenende in die Qualifikation für die bayerischen Jugend-Spielklassen der kommenden Saison. Ihre Bilanz fiel makellos aus, denn alle schafften den Einzug in die zweite Runde. Die männliche A-Jugend war noch nicht im Einsatz, denn ihr Anlauf zur erneuten Qualifikation für die Bundesliga beginnt erst eine Woche später.

    Die männliche B-Jugend als aktueller bayerischer Vizemeister möchte natürlich wie immer in den letzten Jahren wieder einen Platz in der Bayernliga ergattern. Die erste Runde begann zwar ernüchternd mit einer in der Höhe unerwarteten 3:14-Niederlage gegen Gastgeber Post-SV Nürnberg, aber dann wurde sicher der zweite Rang erreicht, der zum Einzug in die nächste Runde genügte. Die drei weiteren Spiele über jeweils zweimal zwölf Minuten wurden gegen TSV Allach 09 (21:9), TuS Traunreut (15:9) und Dietmannsried/Altusried (23:9) souverän gewonnen.

    Ebenfalls den zweiten Rang belegte die weibliche B-Jugend in ihrem Turnier der Qualifikation zur Landesliga. Nach Siegen gegen HV Oberviechtach (12:7), TV Helmbrechts (12:9) und TV Amberg (9:6) qualifizierten sich die Bayreuther nach guter Turnierleistung für die zweite Qualifikationsrunde. Auch in diesem Fall war nur der Gastgeber im Eröffnungsspiel besser: Gegen die allen anderen Mannschaften überlegene TS Coburg war auch Haspo mit 7:19 chancenlos.

    Die zweite Mannschaft der männlichen B-Jugend erreichte ebenfalls die zweite Runde der Landesligaqualifikation. Dazu reichte ein deutlicher 29:14-Sieg gegen die JSG Amberg/Sulzbach, der den nötigen dritten Platz sicherstellte. Die Spiele gegen TV Helmbrechts (15:23) und HSV Hochfranken (9:19) gingen verloren.

    Auch für die weibliche A-Jugend genügte ein dritter Platz, um die erste Qualifikationsrunde zur bezirksübergreifenden Bezirksoberliga (ÜBOL) zu überstehen. Nach einer deutlichen 8:19-Niederlage gegen den technisch und spielerisch überlegenen Gastgeber HG Kunstadt gab ein knapper 12:11-Erfolg gegen den TV Amberg den Ausschlag. Der Einzug in die nächste Runde stand damit schon vor dem letzten Spiel fest, das gegen Nabburg/ Schwarzenfeld mit 11:21 verloren ging. Bemerkenswert ist, dass Haspo das Turnier ohne gelernten Torhüter bestritt. Zudem unterstützten auch drei B-Jugendliche die dünn besetzte A-Jugend. Weiter geht es für alle vier Bayreuther Teams in zwei Wochen mit den zweiten Qualifikationsrunden.

    ds
    Nordbayerischer Kurier vom Dienstag, 21. April 2015