• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Rückblick auf den 17. Spieltag der 3. Liga (Frauen Ost)

    03.02.2015

    Siegesserie des Spitzenreiters gestoppt

    Für neue Spannung im Kampf um die Meisterschaft in der 3. Bundesliga Ost der Frauen hat die zweite Saisonniederlage des Tabellenführers gesorgt: Nach 14 Siegen in Folge verlor die SG Kirchhof (Mihai 9/4) beim HC Salzland überraschend mit 23:26 (13:15). Die Gastgeberinnen verdienten sich den Sieg mit einer starken Mannschaftsleistung, aus der keine Spielerin mit mehr als vier Treffern herausragte. Obwohl beim 20:21 eine der Leistungsträgerinnen (Sachse) mit der dritten Zeitstrafe ausgeschieden war (52.), gelangen dem HC Salzland die letzten drei Tore des Spiels.

    Der Tabellenzweite SV Germania Fritzlar nutzte die Gelegenheit, um mit 26:21 (16:7) beim Schlusslicht HSV Minden-Nord den Rückstand im hessischen Zweikampf an der Spitze auf einen Punkt zu verkürzen. Der Favorit blieb dabei völlig ungefährdet und ließ sich durch die starke Einzelleistung der Mindenerin Leonie Woebking (9/2) nicht beeindrucken.

    Ein respektabler Punktgewinn im Abstiegskampf gelang dem TSV Hahlen mit 22:22 (8:12) in Bad Salzuflen. Mit 8:15 (34.) lagen die Gäste (Wiese 9/4, Raulwing 7) schon so gut wie aussichtslos im Rückstand, doch sie kämpften sich mit fünf Toren in Folge heran und gingen durch eine weitere 4:0-Serie sogar mit 19:18 in Führung (54.).

    es
    Nordbayerischer Kurier vom Dienstag, 3. Februar 2015