• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Termine

    Rückblick auf den 3. Spieltag der 3. Liga (Frauen Ost)

    23.09.2014

    Haspo-Gast feiert ersten Sieg.

    Mit der Empfehlung des ersten Saisonsiegs in der 3. Liga Ost der Frauen stellt sich die HSG Union Halle am kommenden Samstag um 17.30 Uhr bei Haspo Bayreuth vor. Die Westfälinnen entschieden das Duell zweier zuvor punktloser Mannschaften gegen HC Leipzig II mit 30:22 (15:10) für sich. Dank der Treffsicherheit von Edda Sommer (11/5) und Sina Speckmann verwandelten sie einen 8:10-Rückstand (23.) in eine klare Führung mit 17:10 (33.) und schließlich gar 22:12 (39.).

    Dank des Punktgewinns der Bayreutherinnen beim HC Salzland (16:16) ist der HSV Marienberg nach einem 29:25-Sieg gegen den TSV Hahlen nun alleiniger Tabellenführer. Eva Kracmanova (6/2) und drei Spielerinnen mit je fünf Feldtoren ließen nach einer 19:12-Führung bei Halbzeit keine Zweifel mehr aufkommen.

    Verlustpunktfrei ist auch noch der SV Germania Fritzlar (Denecke 12/3), der bei der HSG Osterode mit 27:21 (14:10) recht sicher zum zweiten Sieg kam.

    Das spannendste Spiel des Tages verlor MTV Rohrsen (Schostag 8/2) gegen HSG Blomberg-Lippe II (Schriever 8/4, Nelissen 6) mit 27:28 (13:16), nachdem es 15 Mal unentschieden gestanden hatte. Sehr deutlich fiel dagegen der erste Saisonsieg der HSG Hannover-Badenstedt (Rast 14/7) aus: 35:24 (17:9) beim HSV Minden-Nord.

    es
    Nordbayerischer Kurier vom Dienstag, 23. September 2014