• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Termine

    HaSpo Bayreuth am Weltrekord beteiligt

    09.09.2014

    HaSpo Bayreuth nimmt am „Tag des Handballs“ teil

    Mit einem großen Jugendturnier wurde der „Tag des Handballs“ am vergangenen Samstag eröffnet. Und HaSpo Bayreuth hat einen der begehrten Teilnehmerplätze für seine weibliche D-Jugend erhalten. Über 300 männliche und weibliche Jugendmannschaften hatten sich für die Turniere beworben. In den Altersklassen der C- und D-Jugend (männlich und weiblich) gingen jeweils 20 Mannschaften an den Start.

    Auf 16 Spielfeldern rund um die Frankfurter Fußballbundesliga-Arena wurde die Vorrunde ab 10 Uhr ausgetragen. HaSpo Bayreuth spielte dabei gegen den späteren Turniersieger TV Großwallstadt (Bayern), den Jessener SV 53 (Sachsen-Anhalt, bei Wittenberg), der SG Mainz-Bretzenheim (Rheinland-Pfalz) und der SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam aus der Pfalz, wobei die Ergebnisse nicht im Vordergrund standen.

    Da HaSpo mit einer neugegründeten Mannschaft am Turnier teilnahm, war es allen bewusst, dass hier das Event vor dem sportlichen Erfolg zu sehen ist. Nach dem Turnier hat sich herausgestellt, dass die HaSpo-Mädels auch in ihrem Jahrgang die jüngste Mannschaft des gesamten Teilnehmerfeldes stellten.

    Und es war, wie es der DHB-Präsident Bernhard Bauer so treffend ausdrückte „… ein wunderbarer Tag mit herrlichen Spielen.“ Auch Weltmeister (2007) und Jugendnationaltrainer Christian Schwarzer war begeistert und voll des Lobes: „Mir geht das Herz auf. Es ist toll, so viele begeisterte junge Handballerinnen und Handballer zu sehen.“

    Unsere Mädels von HaSpo Bayreuth (alle Jahrgang 2002 – 2004) zeigten sich beeindruckt von der tollen Atmosphäre, und wir Betreuer waren von der hervorragenden Organisation sehr angetan.

    Für unsere Spielerinnen war es der erste handballerische Ausflug über die Grenzen Oberfrankens hinaus – und dann gleich Teilnehmer an einem Weltrekord – dem Tag des Handballs. Und es zeigte sich auch auf dieser Ebene, dass es die sogenannte „Handballfamilie“ gibt. Viele Kontakte nicht nur auf der „Amateurebene“, sondern auch der direkte Kontakt mit „Promi-Handballern“ und das hautnahe Erleben der Profispieler, hinterließ bei unseren jungend Damen einen starken Eindruck, denn nach den Spielen konnten alle Teilnehmer das anschließende Bundesligaspiel zwischen den Rhein-Nekar-Löwen und dem HSV Hamburg in der mit über 44.000 Zuschauern gefüllten Commerzbank-Arena verfolgen.

    Nach zwei anstrengenden Tagen ging der Ausflug für Mannschaft und Betreuer zu Ende; und alle waren sich einig, es war einfach „cool“.

    Diese neu gegründete Mädchenmannschaft von HaSpo im Alter von 8-10 Jahren sucht jederzeit noch Verstärkung, sprich weitere Mädels, die den faszinierenden Sport kennenlernen und in Zukunft auch an ähnlichen Events teilnehmen möchten. Weitere Infos auf der Homepage von HaSpo Bayreuth unter www.haspo-bayreuth.de

    Jederzeit können Mädchen dieses Alters zum Schnuppern einfach beim Training vorbeischauen.

    Übrigens – der nächste Ausflug kommt bestimmt.