• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Termine

    Trotz guter Leistung bei mC-Bayernligaquali ausgeschieden

    23.05.2014

    Mit einem etwas enttäuschenden dritten Platz kam die C-Jugend am Sonntag Abend von ihrer Jugendqualifikation zur Bayernliga aus Günzburg zurück.

    Die Jungs starteten gegen das Heimteam aus Günzburg auf Augenhöhe. Eine gute Abwehr und immer wieder schnelle Tore über zweite Welle und schnelle Mitte gestalteten das Spiel bis zur Halbzeit ausgeglichen. Dabei zeigte Benjamin Pötzl gerade zu Beginn seine Vollstreckerqualitäten auf Rechtsaussen. Dann kam allerdings ein unerklärlicher Bruch ins Spiel der HaSpo und Günzburg zeigte sich etwas ausgeschlafener und zog deutlich davon. Wenngleich der Sieg etwas zu hoch ausfiel, war die Niederlage mit 6:12 gegen den späteren Turniersieger noch zu verschmerzen.

    Im zweiten Spiel übernahm HaSpo bald das Zepter und nur die manchmal mangelhafte Chancenverwertung verhinderte einen noch höheren Sieg. In diesem Spiel zeigte sich die Abwehr sehr beweglich und auch im Positionsangriff hatten die Rückraumspieler immer wieder das Auge für den freistehenden Nebenmann, sodass sich die Tore auch sehr gleichmäßig auf Tobias Deinzer, Phillip Müller, Paul Beyer und Benjamin Klein verteilten.

    Der Turnierverlauf ließ erkennen, dass es in Spiel drei bereits zu einem Endspiel um den Einzug in die nächste Runde gehen sollte. So entwickelte sich eine hitzige und schnelle Partie. Bayreuth beantwortete dabei oft Gegentore direkt mit schnellem Spiel (Niklas Häßelbarth) nach vorne, bei der neben der spielerischen Klasse auch der Wille der Mannschaft zu erkennen war. Zur Halbzeit konnte sich jedoch München-Ost dann doch einen drei Tore Vorsprung „herausspielen“. Angepeitscht von den mitgefahrenen Eltern und Fans (DANKE!) und einem nun sehr stark haltenden Theo Saborowski, kämpfte sich die Truppe aber wieder Tor um Tor heran. Dabei zeigte der Kreisläufer Jannis Schirmer immer wieder seine Torgefährlichkeit. Nach dem viel umjubelten Anschlusstreffer zum 14:15 verblieben ca. 50 Sekunden die die Gäste unter anderem mit vier Freiwürfen, einem 2-fach wiederholtem Einwurf und einer unnötigen Unterbrechung der Schiedsrichter herunterspielen und so etwas glücklich aber auch verdient den Sieg feiern konnten.

    Im letzten Spiel konnte der zweite Platz rechnerisch nicht mehr erreicht werden. Die Mannschaft ließ sich aber auch durch kurze Hänger nicht aus dem Konzept bringen und Tim Köllner als auch Lukas Fiedler schraubten mit ihren Toren die Führung zum 12:7 Endstand hoch. Die HSG Würm-Mitte erreicht das Turnier durch einen Turniersieg der ersten Landesligaqualifikationsrunde. So sollte auch dieser Sieg nochmals Zuversicht für neue Aufgaben geben.

    Das Ziel Bayernliga wurde in diesem Turnier leider nicht erreicht. Dass man mit guten Mannschaften mithalten kann, hat das Team aber bewiesen. Im Positionsangriff muss noch weiter an der Genauigkeit gearbeitet werden, die Defensive um Abwehrchef Jannis Schirmer zeigte sehr gute Ansätze. Nun muss im Training weiter konzentriert gearbeitet werden, damit man in zwei Wochen bei der Landesligaqualifikation alles in die Waagschale werfen kann um das neue Ziel Landesliga in Angriff zu nehmen. J7R


    Bericht BY-Quali CJUG.doc