• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Nachrichten aus der Herren-Bayernliga

    26.11.2013

    Nächster Haspo-Gast festigt zweiten Platz – Fürstenfeldbruck bleibt vorn.

    Das Spitzenspiel des zehnten Spieltags in der Männer-Bayernliga führte TuS Fürstenfeldbruck und DJK Waldbüttelbrunn zusammen, wobei die Oberbayern mit 30:25 gegen den Tabellendritten ihren ersten Platz festigten. Aus Bayreuther Sicht war aber der 40:36-Sieg des Tabellenzweiten TSV Unterhaching gegen den Aufsteiger HC Sulzbach noch interessanter, denn dabei standen sich nicht weniger als neun ehemalige Haspo-Akteure gegenüber.

    Dank einer engagierten Abwehr und dem daraus resultierenden Tempospiel schien der TuS Fürstenfeldbruck beim 24:12 (40.) einen klaren Sieg gegen die DJK Waldbüttelbrunn anzusteuern. Angetrieben vom wieder einmal starken Spielmacher Manuel Feitz, holten die Unterfranken zwar bis zum 23:26 auf (52.), aber der Tabellenführer brachte den Sieg vor gut 500 Zuschauern letztlich doch sicher ins Ziel.

    Der TSV Unterhaching, der am kommenden Samstag um 17:30 Uhr in Bayreuth zu Gast ist, lieferte sich mit dem HC Sulzbach ein munteres Scheibenschießen. Dabei lag der Tabellenzweite vom 14:9 an (21.) klar vorn. Vor allem dank des unaufhaltsam treffenden Mathias Salger schien dann beim 30:20 (43.) schon eine Vorentscheidung gefallen zu sein, und auch beim 35:27 (51.) gab es kaum Zweifel am TSV-Sieg. Als die Unterhachinger aber gleich mehrere Gänge zurückschalteten, kassierten sie prompt eine 1:6-Serie zum 36:33 (55.). Erst eine Auszeit stoppte die Talfahrt.

    Für noch mehr Spannung im Abstiegskampf sorgte der etwas überraschende 28:27-Sieg des TSV Ottobeuren (11.) gegen den favorisierten Aufsteiger TSV Ismaning (7.). Dabei gelang den Allgäuern nach einem 11:16-Pausenrückstand noch eine begeisternde Aufholjagd. Angeführt vom Halblinken Patrick Kofler glichen sie vom 16:22 (41.) zum 22:22 (52.) aus. Schließlich erzielte Routinier Markus Müller zwei Sekunden vor dem Ende den umjubelten Siegtreffer.


    Ergebnisse und Tore

    TSV Unterhaching – HC Sulzbach 40:36 (19:16): Tore für Unterhaching: Salger (12), Borschel (10/3), Dauhrer (6), Bouasker (4), Becker (4/1), Schibschid (3), Wagner (1); für Sulzbach: Smolik (7/3), Schuh (6), B. Kreyßig (6/2), Laugner, Ströhl (je 4), T. Kreyßig (3), Forster, Baumgärtel (je 2), Termer, Wedel (je 1).

    TuS Fürstenfeldbruck – DJK Waldbüttelbrunn 30:25 (16:8): Tore für Fürstenfeldbruck: Hoffmann (6), Knorr (5), Dangers (4), Dück (4/1), Kolodziej, Lentner (je 3), Prause, Gärtner (je 2), Lex (1); für Waldbüttelbrunn: Feitz (9/5), Boldt, Kotrics, Lomjanski (je 3), Stumpf (2), Szentgyörgyi, Tendera, Faustmann, Kirchner, Reising (je 1).

    TSV Winkelhaid – HC Erlangen II 28:31 (14:14): Tore für Winkelhaid: Kneer (6), Zahn (5/3), Bujdos (4/1), Piller, Gilan, Hirning (je 3), Rettenbacher (2), Mangold, Leschke (je 1); für Erlangen II: Meyer (8/4), Halota (5), Böhm (4), Wunder, Singwald, Gleitze (je 3), Wein, Böttger (je 2), Blatt (1).

    TG Landshut – HSC Coburg II 36:35 (19:18): Tore für Landshut: Axthaler (13/4), Abeltshauser (7/2), Auernhammer, Böhner (je 4), Kraus (3), Christ, Gretsch (je 2), Müller (1); für Coburg II: Lutz (8/1), Linsmeier (7), Kratzer (6), Rivera (5), Baucke, Scholz (je 3), Schmidt, Lutter, Troppmann (je 1).

    TSV Ottobeuren – TSV Ismaning 28:27 (11:16): Tore für Ottobeuren: Müller (8/4), Kofler (7), Stumpf (3), Hubald, Bartenschlager, Romanesen (je 2), Höbel, Kaulitz, John, Susan (je 1); für Ismaning: J. Stumpf (7), Mundl, Heilmeier (je 6), F. Stoiber (5), T. Stoiber, Pohl, Deimel (je 1).

    TSV Haunstetten – TSV Lohr 30:23 (12:10): Tore für Haunstetten: Volmering (7), Schaudt (6/1), Zimmerly (5/1), Tischinger, Schnitzlein (je 4), Bause (2), Jordan, Smotzek (je 1); für Lohr: Fetser (9/2), Avar (5), Gremzde (4), P. Scheiner (3), Brunner (2).

    berg
    Nordbayerischer Kurier vom Dienstag, 26. November 2013