• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Termine

    TSV Lichtenau der erwartete Pokalgegner für die HaSpo-Damen

    22.01.2007

    Nun ist klar: der Nord-Landesligist TSV Lichtenau ist der Gegner für die HaSpo-Damen in der 5. Runde des BHV-Pokals. Die Mittelfränkinnen besiegten am Wochenende erwartungsgemäß den Letzten der Süd-Landesliga, den TV Kempten, klar und eindeutig mit 26:5.
    Spieltermin ist der 18. Februar (16:30 Uhr. Einen Tag vorher sind die HaSpo-Damen bereits im Bayernligaeinsatz, also müssen sie sich erneut einer Doppelbelastung stellen.
    Klar ist, dass die Sieger der 5. Pokalrunde bei einem Final-Four-Turnier den bayerischen Pokalsieger ermitteln. Neben Titelverteidiger HaSpo Bayreuth (8.) sind mit dem ASV Dachau (3.) und dem TSV Winkehaid (5.) nur noch drei Bayernligisten unter den letzten acht.
    Aus oberfränkischger Sicht ist noch interessant, dass der Tabellenführer der Bezirksoberliga, der TV Münchberg, Gastgeber für die Winkelhaiderinnen ist und somit die Chance hat, beim Final-Four-Turnier dabei zu sein. Allerdings wäre ein Sieg der Münchbergerinnen eine ähnliche Sensation wie unlängst bei den Herren der Sieg von Bezirksoberligist HaSpo II gegen den Regionalligisten VfB Forchheim.
    Neben den genannten Teams sind noch der Mitte-Landesligist Post SV München, der mittelfränkische Bezirksoberligist HG Zirndorf sowie der TSV Weilheim, ein Bezirksoberligist aus dem Bezirk Alpenvorland, im Pokal-Rennen.