• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Spielplan (Wochenende)

    Termine

    Fünf HaSpo-Teams starten in die bayernweite Jugendquali

    10.04.2013

    Fünf von sechs HaSpo-Jugendteams, die sich für eine vom Bayerischen Handballverband (BHV) verantwortete Liga der kommenden Saison 2013/14 qualifizieren wollen, starten am Wochenende in die erste Runde der maximal drei Runden umfassenden Quali-Turniere. Zwei davon können in eigener Halle antreten, die drei anderen Mannschaften müssen reisen.
    Das sechste HaSpo-Jugendteam, die männliche C-Jugend, die sich für die Bayernliga qualifizieren will, greift erst in zwei Wochen in das Geschehen ein. Dann erst ist klar, welche Teams aus der ersten Runde der Landesliga-Quali die Chance bekommen, an der Bayernliga-Quali teilzunehmen und dann wird auch geklärt sein, wer die Rolle des Turnierausrichters übernimmt.
    Bereits am Samstag (13. April) geht die neu formierte männliche B-Jugend ins Rennen um die begehrten Bayernliga-Plätze, muss dafür aber ins unterfränkische Lohr reisen. Dort treffen sie in einer starken 4er-Gruppe auf den gastgebenden TSV, die Altersgenossen der SG DjK Rimpar sowie das Team des TSV Rothenburg. Wenn die Bayernliga-Träume nicht frühzeitig platzen sollen, dann muss mindestens Platz 2 erreicht werden, sonst würde es in der 2. Runde in der Landesliga-Quali weitergehen.
    Ebenfalls am Samstag (ab 11:30 Uhr, Schulzentrum Ost) spielt die weibliche B-Jugend ihr erstes Quali-Turnier für die bezirksübergreifende Oberliga und hat dabei den Vorteil des Turnierausrichters. Zwei der drei Gegnerinnen kommen auch aus Oberfranken, nämlich von dem TSV Niederlamitz und der JSG Rödental. Die Turniergruppe wird von den Mädchen der im Bezirk Ostbayern angesiedelten Spielgemeinschaft Rohr/Pavelsbach komplettiert. Der Turniersieger spielt in der Landesliga-Quali weiter, Platz 2 und 3 berechtigen zur entscheidenden zweiten Quali-Runde für die bezirksübergreifende Oberliga und Platz 4 bedeutet in den sauren Apfel beißen und die Saison in der übergreifenden Bezirksliga spielen zu müssen.
    Einen Tag später, also am Sonntag (14. April, ab 11 Uhr im Schulzentrum Ost), genießt HaSpos männliche B-Jugend II ebenfalls den Vorteil des Turnierausrichters. Die Kontrahenten sind der HC Forchheim II, die HSG/HC Fürth sowie der HC Hersbruck. Der Modus entspricht dem der weiblichen B-Jugend.
    Relativ weit reisen muss am Sonntag die männliche A-Jugend, die die kommende Saison in der Landesliga realisieren will. Beim Turnierausrichter, dem ESV 27 Regensburg, muss dazu mindestens Platz 3 herausspringen, Platz 1 würde sogar das Weiterspielen in der 2. Runde Bayernliga-Quali bedeuten, Platz 4 und 5 dagegen den Spielbetrieb in einer bezirksübergreifenden Oberliga. Weitere Gegner sind die Mittelfranken der HG Eckental, die Oberpfälzer von der HG Hemau/Beratzhausen sowie die Altersgenossen des HV Oberviechtach.
    Schließlich muss am Sonntag auch die weibliche C-Jugend bei dem Ziel, die bezirksübergreifende Oberliga zu erreichen, auswärts ran. Als Gast bei den südlichen Nürnberger Vorstädtern des TSV Wendelstein und mit dem TV Marktleugast und TuSpo Heroldsberg als weiteren Gegnern muss zum Erreichen der nächsten Runde mindestens ein 3. Platz herausspringen.

    PM2_2013.pdf