• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Termine

    Neue Talentförderung: Sechs HaSpos für Bezirkskader gesichtet

    17.07.2011

    Geglückter Start für das neue Talentförderkonzept des Bayerischen Handball-Verbandes im Bezirk Oberfranken: Knapp 50 Talente aus rund zehn Vereinen stellten sich am Samstag mit großem Elan den Sichtungsanforderungen mit koordinativen und motorischen Übungen sowie verschiedenen Spielformen - alles orientiert an den Trainingsrahmenrichtlinien des Deutschen Handballbundes.

    Knapp 30 dieser Talente wurden schließlich von den BHV-Trainern Dr. Klaus Watzinger (Erlangen) und Jens Pussert (Coburg) sowie von Bezirkstrainer Thomas Lehmann (Rödental) und dem zukünftigen Stützpunkttrainer Tobias Niessner (Bayreuth) gesichtet, darunter auch alle sechs Kandidaten, die von HaSpo Bayreuth ins Rennen geschickt wurden. Vom Jahrgang 1998 sind es
    Jakob Pritschet; Fabio Nicola, Timo Horter, Luca Greiß und Johannes von der Grün sowie der 1999er Jahrgang Johannes Ruoff.

    Alle diejenigen, die nicht berücksichtigt werden konnten, haben aber bei weiterer Entwicklung ihrer Fähigkeiten weiter die Chance, noch in den Bezirkskader aufgenommen zu werden. BHV-Trainer Pussert machte jedoch deutlich, dass der neue Kader noch verkleinert werden wird und später um die 25 oberfränkische Talente umfassen soll. Der erste reguläre Stützpunkttermin ist bereits am kommenden Samstag, ehe es nach den Sommerferien Mitte September weitergeht.

    Das Bild zeigt die Sichtungsteilnehmer bei Aufwärmübungen im Bayreuther BHV-Stützpunkt Schulzentrum Ost.

    PM9_2011.pdf