• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • 1. Runde Bayernliga-Quali männliche C-Jugend

    27.04.2009

    1. Runde Bayernliga-Quali C-Jugend männlich

    Problemloser als gedacht haben die Jungs der Trainer Julian Ruckdäschel und Michael Neumaier die erste Runde der Bayernliga-Quali überstanden. Letztlich wurde sogar der Turniersieg in eigener Halle mit einem 11:12 im letzten Spiel gegen die Landesliga-erfahrene HG Hemau/Beratzhausen (Oberpfalz) nur ganz knapp verpasst. Bereits zuvor hatten ein 15:14 gegen den alten Bezirksrivalen TV 48 Coburg und der mit 35:10 höchste Turniersieg gegen die HSG Schwanberg (Unterfranken) das Weiterkommen klargemacht.

    Geprägt war das Turnier von den drei nahezu gleich starken Teams aus Bayreuth, Beratzhausen und Coburg sowie den zwar wackeren aber letztlich heillos überforderten Schwanbergern. Die Haspo-Jungs starteten gegen den alten Angstgegner aus Coburg furios. Gestützt auf eine gute Abwehr und teilweise schöne Angriffe gelang bis zur Pause eine 11:5-Führung. Nach dem Wechsel ging der Spielfluss leider etwas verloren, und die Coburger kamen bis auf zwei Tore heran. Beim 15:12 aber war die Entscheidung gefallen, auch wenn Coburg in den Schlusssekunden noch bis auf ein Tor verkürzen konnte.

    Die zweite Partie gegen Schwanberg nutzten die Trainer dann, um allen Spielern ausreichend Einsatzzeiten zu geben. Erfreulich war, dass die Konzentration fast über die gesamte Spielzeit hochgehalten wurde und sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintrugen.

    Damit kam es zum Turnierabschluss zu einem “Endspiel” um den Turniersieg gegen Beratzhausen, das sehr intensiv und vor allem von den jeweiligen Abwehrreihen, hinter den ausgezeichnete Torhüter agierten, auf beachtlichem Niveau geführt wurde. Dabei lagen die Haspos nur ein einziges Mal im Rückstand - leider zum Schluss. Dass der Schiedsrichter gegen Ende ein, zwei unglückliche Entscheidungen gegen die Gastgeber fällte, darf dabei nicht als Entschuldigung gelten. Schließlich gab es beim 11:12 noch zweimal Ballbesitz, der aber jeweils zu hektisch vergeben wurde.

    Insgesamt aber haben die Haspo-Jungs in allen Spielen unter Beweis gestellt, dass sie auf wirklich ordentlichem Niveau spielen können. Eine Wiederholung vorausgesetzt, sollte in der zweiten Runde die Qualifikation für die Landesliga möglich sein.

    Spieler mit Toren: Nicklas Pfeiffer + Paul Redetzky (TW); Christian Burkhardt (6), Ante Beslic (5), Matthias Dollinger (3), Moritz Fischer (4), Bastian Fleißner (10), Maximilian Herpich (1), Loris Kuether (4), Yannik Meyer-Siebert (4), Lukas Pritschet (1), David Schreibelmayer (5), Florian Wehner (16/1), Patrick Willacker (2).