• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Termine

    HaSpo führt lang und verliert klar

    28.09.2020

    Die Generalprobe vor dem Saisonstart in der 3. Liga hat Haspo Bayreuth gezeigt, was alles möglich ist – positiv wie negativ. Nach tollem Start lag der Aufsteiger beim Zweitligisten EHV Aue überraschend bis in die zweite Halbzeit hinein in Führung, aber am Ende verlor er klar mit 20:30 (13:11).

    Vor allem in der ersten Halbzeit trat der Drittliga-Neuling trotz seiner Außenseiterrolle selbstbewusst auf. Dank engagierter Defensivarbeit und eines schnellen Umschaltspiels führten die Bayreuther nach gut sieben Minuten mit sage und schreibe 6:0. Ebenso unbeeindruckt antwortete jedoch der Zweitligist und kam bereits in der 14. Minute zum 7:7-Ausgleich. Haspo blieb aber auch über die Halbzeitpause hinaus vorn bis zum 15:13. Dann schlichen sich in den bis dahin clever spielenden Angriff immer mehr technische Fehler ein, die der Zweitligist gnadenlos durch Gegenstöße bestrafte. Da nun auch die Abwehr wiederholt unaufmerksam war, erzielte der Zweitligist sieben Tore in Folge zum 20:15 (45.) und wurde von da an seiner Favoritenrolle gerecht.

    „In der ersten Halbzeit haben wir gesehen, was möglich ist, wenn wir wenig Fehler machen und mit Mut und Tempo nach vorne gehen“ resümierte Haspo-Trainer Mathias Bracher. „Im zweiten Durchgang war dann unsere Fehlerquote zu hoch, und das wird in der zweiten und auch in der dritten Liga konsequent bestraft.“ ds


    Nordbayerischer Kurier vom Montag, 28. September 2020, Seite 22