• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Termine

    Müller-Team muss vier Tore aufholen

    24.04.2017

    Schwierig, aber nicht hoffnungslos ist die Ausgangsposition der MT Melsungen im Viertelfinale des EHF-Cups. Der hessische Bundesligist mit den Bayreuther Zwillingen Michael und Philipp Müller verlor beim französischen Tabellenvierten Saint Raphael VHB mit 26:30 (14:15) und muss somit im Rückspiel am kommenden Samstag in Kassel vier Tore aufholen.

    Die Partie vor 1657 Zuschauern war von robusten Abwehrreihen geprägt. Dass die Franzosen fast durchgehend führten, verdankten sie den Gegenstößen nach Melsunger Fehlern. Beim 8:12 und 17:23 drohten die Gäste in der Mitte beider Halbzeiten den Anschluss zu verlieren, aber sie kämpften sich auf 12:12 und 25:26 heran. Weitere Fehler in den letzten fünf Minuten hätten das Ergebnis fast noch mehr verdorben, ehe in letzter Sekunde noch ein Siebenmetertor gelang. Michael Müller gehörte mit vier Treffern zu den vier erfolgreichsten Melsungern, sein Bruder Philipp trug ein Tor bei. es


    Nordbayerischer Kurier vom Montag, 24. April 2017, Seite 32