• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Termine

    Weibliche E-Jugend in Hof

    31.01.2016

    Zu dem ersten Turnier für weibliche E-Jugendteams trat HaSpo am Sonntag in Hof an. Großer Erfolg für den Handball-Bezirk Oberfranken: Ich bin jetzt seit fast 5 Jahren E-Jugendtrainer - und erstmals gelang es ein Turnier für weibliche E-Jugendteams auf die Beine zu stellen.

    Das erste Spiel wurde gegen den Gastgeber, die TSV Hof ausgetragen. Schon zu Beginn gelang es der jungen Truppe hier deutliche Akzente zu setzen. Immer wieder wurden in der Abwehr Ballgewinne erzielt, die dann in gut herausgespielte Angriffe übergingen. Das nicht jeder Ball im Tor landet, war heute nicht so wichtig. Die Mädchen mussten jetzt selber Verantwortung übernehmen, die sie sonst gerne an die Jungs abgeben. Üblicherweise spielen in der E-Jugend Jungs und Mädchen zusammen. So aber mussten jetzt auch Spielerinnen mal aufs Tor werfen, die es sonst nicht tun. Und das gelang so gut, dass wir das Spiel mit 15:8 gewonnen haben.

    Somit trafen wir im zweiten Spiel auf den Sieger der anderen Partie, den TV Marktleugast. Und hier entwickelte sich ein spannendes, sehr ausgeglichenes Spiel. Gelang es den Marktleugasterinnen am Anfang sich etwas abzusetzen, wurden unsere Mädchen mit Dauer des Spiels immer besser. Wären nicht einige technische Fehler zu viel gewesen...
    So aber haben wir am Ende 9:8 verloren. Wir haben alles gegeben, Schade. Aber es war ein tolles Erlebnis für unsere jungen Spielerinnen. Endlich ging es mal nur gegen Mädchen. Und die Fortschritte bei einigen waren schon während des zweiten Spiels deutlich zu sehen.

    HaSpo spielte mit (stehend von links): Trainer Matthias Fehn, Karla Steiner, Theresa Friedl, Amelie Kuhn, Sophia Eck, Paula Ranninger
    (unten) Fiona Köhler, Emma Glatfeld, HaSpi, Jolina Löhlein und Ida Meierott