• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Spielplan (Wochenende)

    Termine

    Namhafter Trainer beim HSV Marienberg

    20.11.2015

    Knapp drei Wochen nach der Trennung von Bjarne Jakobsen hat der HSV Marienberg in der 3. Bundesliga Ost der Frauen einen namhaften Nachfolger für den erst zu Saisonbeginn verpflichteten dänischen Vollzeittrainer präsentiert. Der ganz schwach gestartete, nach dem Trainerwechsel aber zweimal siegreiche Titelfavorit aus dem Erzgebirge nahm bis zum Jahresende den 125-fachen tschechischen Nationalspieler Petr Hazl unter Vertrag. Der 44-Jährige spielte von 1995 bis 2004 beim EHV Aue in der 2. Bundesliga, dann bei MT Melsungen ein Jahr in der 2. und zwei Jahre in der 1. Liga. Nach einer Zeit in Hamm (2. Bundesliga) war Hazl seit 2009 beim Drittligisten ESV Pirna tätig, zunächst als Spielertrainer und seit 2011 nur noch als Trainer.

    Nach Mike Bezdicek (Bad Salzuflen) und Dietmar Schmidt (Frankfurter HC) ist Hazl bereits der dritte ehemalige Nationalspieler, der in der 3. Liga Ost der Frauen eine Trainerposition besetzt. th

    Nordbayerischer Kurier vom Freitag, 20. November 2015, Seite 37